Skip to end of metadata
Go to start of metadata


Voraussetzungen

Sie brauchen unbedingt einen aktiven PAYONE – Account. Wenn Sie noch keinen Account haben, kontaktieren Sie uns bitte.

Installation des Plugins

Sie haben 2 Möglichkeiten unser Plugin zu installieren:

Installation direkt im WooCommerce - Admin
  1. Downloaden Sie sich das kostenlose PAYONE Plugin im WordPress Store.
  2. Laden Sie sich das Plugin in Ihren Shop unter WooCommerce → Plugins → Installieren → Plugin installieren.
  3. Installieren und aktivieren Sie das Plugin.

Konfiguration im PAYONE - Portal

Um den Transaktionsstatus an die richtige Adresse zu senden, melden Sie sich bitte im PAYONE Merchant Interface (PMI) an.

Unter Konfiguration → Zahlungsportale → IHR_PORTAL → Erweitert → TransactionStatus URL tragen Sie bitte folgende URL ein:

Ab Pluginversion 2.1.0: <SHOPURL>/wc-api/payoneplugin/
Bei alten Pluginversionen: <SHOPURL>/payone-callback/

Setzen Sie das Feld Verfahren Hashwert-Prüfung nicht auf sha2-384, sonst ist keine Kommunikation zwischen Shop und PAYONE möglich.

Additional Response-data

Setzen Sie unter General, die Additional Response-data sowohl für Live als auch für Test auf "on".

Konfiguration im Woocommerce - Admin

  • Klicken Sie unter PAYONE. Bitte geben Sie hier Ihre Zugangsdaten ein:

Detaillierte Beschreibung der einzelnen Felder

Detaillierte Beschreibung der einzelnen Felder

Feld

Beschreibung

Merchant ID

Ihre PAYONE Merchant ID finden Sie oben rechts im PAYONE Merchant Interface (PMI) und auf allen PAYONE Rechnungen.

Portal ID

Die Portal-ID finden Sie im PAYONE Merchant Interface (PMI) unter dem Menüpunkt Konfiguration → Zahlungsportale

Subaccount ID

Die ID finden Sie im PAYONE Merchant Interface (PMI) unter dem Menüpunkt Konfiguration → Konten

Schlüssel

Bitte geben Sie hier den Schlüssel ein, der im entsprechenden PAYONE Zahlungsportal hinterlegt ist.

Modus

Bestimmt für die jeweilige Zahlungsart, ob die Zahlungen im Testmodus verarbeitet werden sollen oder ob sie "live" ausgeführt werden sollen.

Warenkorb übermitteln

Bestimmt, ob die Warenkorb-Informationen bei jeder Anfrage an die PAYONE Plattform übertragen werden sollen.

PDF-Download aktivieren

Wenn aktiviert, wird nach der Bestellung ein Link angeboten, über den der Endkunde das SEPA-Mandat als PDF-Datei herunterladen kann.

Dieses Produkt muss separat bestellt werden.

Dynamischer Rechnungstext

Legt fest, ob und (falls ja) welcher dynamische Text auf einer von PAYONE generierten Rechnung erscheinen soll.

Der Inhalt des Feldes wird im Parameter "invoiceappendix" übergeben. Die maximale Länge beträgt 255 Zeichen und es können verschiedene WooCommerce-Variablen als Platzhalter verwendet werden. Sie können {{order} } verwenden, um in der Anfrage auf die aktuelle Bestellnummer in WooCommerce zu verweisen.

Dynamischer Rückerstattungstext

Sie können den dynamischen Text festlegen, der auf den von der PAYONE Plattform erstellten Gutschriften erscheinen soll. (siehe oben)

API-Log

Gibt an, ob das Protokoll für API-Aufrufe von WooCommerce zu PAYONE aktiviert werden soll.

Die API-Protokolle können personenbezogene Daten enthalten. Bitte fragen Sie Ihren Rechtsberater oder Datenschutzbeauftragten nach den Auswirkungen auf den Datenschutz.

  • Deaktiviert - Über API-Aufrufe wird kein Protokoll geführt
  • Aktiviert - Es wird ein Protokoll über die API-Aufrufe erstellt

Transaktion Status-Log

Gibt an, ob ein Protokoll über die vom Shopsystem empfangenen Transaktionsstatusmeldungen geführt werden soll.

  • Deaktiviert - Es wird kein Protokoll der Transaktionsstatusmeldungen geführt
  • Aktiviert - Transaktionsstatusmeldungen der PAYONE Plattform werden protokolliert
  • Die erforderlichen Daten für die Einrichtung finden Sie in der PMI


Permalinks in Wordpress

Es ist wichtig, dass die Gebräuchliche Einstellungen unter Einstellungen → Permalinks nicht auf "Einfach" gesetzt wird.

Aktivieren der Zahlungsarten

Die Einstellungen zu den einzelnen Zahlungsarten finden Sie unter WooCommerce → Einstellungen → Zahlungen. Die vom PAYONE Plugin angebotenen Zahlungsmethoden sind mit dem Präfix "PAYONE" gekennzeichnet.

Allgemeine Konfigurationen

Alle Zahlungsarten bieten bestimmte grundlegende Optionen.

Feld

Beschreibung

Aktivieren/Deaktivieren

Gibt an, ob die Zahlungsart im Checkout angezeigt werden soll.

Bezeichnung

Gibt den Namen der Zahlungsart an.

Kundennachricht

Hier können Sie eine zusätzliche Nachricht definieren, die bei der Auswahl der Zahlungsart angezeigt wird.

Minimaler Wert der Bestellung

Die Zahlungsart wird erst ab diesem Warenkorbwert angezeigt.

Maximaler Wert der Bestellung

Die Zahlungsart wird nicht mehr angezeigt, wenn der Wert des Warenkorbs diese Summe übersteigt.

Methode der Autorisierung

    • Vorautorisierung Der zu zahlende Betrag wird reserviert. In diesem Fall muss die Abbuchung in einem zweiten Schritt beim Versand erfasst (Capture) werden. Die Forderung wird erst gebucht, wenn der Capture durchgeführt worden ist.
    • Autorisierung - Der zu zahlende Betrag wird sofort bei Auftragserteilung eingezogen. Die Forderung wird sofort auf der PAYONE Plattform verbucht.
Aktive Länder

In welchen Ländern soll die ausgewählte Zahlungsmethode aktiv sein? Standardmäßig sind Deutschland, Österreich und die Schweiz aktiv. Sie können weitere Länder mit "Strg+Klick" hinzufügen oder abwählen.

Benutze die globalen Einstellungen

Mit dieser Option können die globalen Einstellungen für die einzelnen Zahlungsarten überschrieben werden.

  • Ja - Es werden die in den allgemeinen Einstellungen aktiven Daten für diese Zahlungsmethode verwendet.
  • Nein - Nach dem Speichern erscheinen die Felder Merchant ID, Portal ID, Account ID, Key etc. wieder und können mit anderen Daten gefüllt werden.

Spezielle Anpassungen

Einige Zahlungsarten benötigen spezielle Anpassungen. Die nächsten Punkte sind für Sie nur interessant, wenn Sie die jeweilige Zahlungsart nutzen:

Kreditkarte

Kreditkarte


Feld

Beschreibung

Kreditkartenfirmen

Hier können Sie die Kreditkarten aktivieren, die für den Checkout verwendet werden sollen. Sie können auch benutzerdefinierte Namen für die einzelnen Markierungen festlegen.

Minimale Gültigkeit der Karte

Gibt die Anzahl der Tage an, die eine verwendete Kreditkarte für eine Transaktion noch gültig sein muss.

Gutschriften auf abgelaufene Kreditkarten sind nicht möglich

Benutzerdefinierte Anzeige für die gehosteten iframes

Unser Plugin bietet Ihnen Konformität mit dem "niedrigsten" Compliance Level nach PCI DSS (SAQ A). Da in diesem Compliance Level alle Kreditkartendaten nur in Felder eingegeben werden dürfen, die von einem PCI DSS zertifizierten Dienstleister gehostet werden, verwendet unser Plugin iFrames, die in den Checkout integriert sind. Diese erben jedoch nicht das CSS des Shop-Templates, sondern enthalten einen eigenen Stil. Sie können die folgenden Einstellungen verwenden, um diese Felder anzupassen.

Feld

Beschreibung

Typ

  • Numerisch - Es sind nur Zahlen erlaubt und für mobile Geräte wird die numerische Tastatur verwendet → input type="tel"
  • Passwort - input type="password"
  • Text - input type="text"

LängeLength of the field in characters ( HTML attribute size )
Max. Anzahl ZeichenMaximal zulässige Anzahl von Zeichen (HTML attribute maxlength)
IFrame
  • Standard - Nutzt width und height vom Standard Stil
  • Eigene - Nutzt width und height von den folgenden Feldern

BreiteCSS - Spezifiziert width
HöheCSS - Spezifiziert height
Stil
  • Standard - Nutzt CSS Spezifikation vom "Standard Stil"
  • Eigene - Nutzt CSS Spezifikation von den folgenden Feldern
CSS

Spezifikation der CSS-Eigenschaften für das Feld.
Deaktiviert, wenn zuvor Standard ausgewählt wurde.

Alle CSS-Eigenschaften außer "url" sind zulässig. Die folgenden Zeichen sind verboten: "\", "/", "?", "<" und ">"

Standard Style
  • Textfeld - CSS Spezifikation für alle Eingabefelder (HTML input)
  • Auswahl - CSS Spezifikation für alle Auswahlfelder (HTML select )
IFrame
  • Breite- CSS Spezifikation
  • Höhe - CSS Spezifikation
Fehlerausgabe
Fehlerausgabe aktiv

Gibt an, ob Fehler bei der Kartenzahlung im Checkout angegeben werden sollen.

Fehlerausgabe aktiv (Sprache)Wählen Sie die Sprache, in der die Fehlermeldung ausgegeben werden soll.
PAYONE Lastschrift

PAYONE Lastschrift

Feld

Beschreibung

Check bank data

Gibt an, ob die IBAN vor der Zahlung geprüft werden soll.

Use PAYONE Mandate Management

Gibt an, ob die Mandatsverwaltung von PAYONE genutzt werden soll..

  • Ja - Im Rahmen eines Auftrages per SEPA-Lastschrift werden dem Kunden ein Mandatstext sowie die Pflichtangaben nach dem SEPA-Regelwerk angezeigt. Der Endkunde muss dann das Mandat durch Ankreuzen des Kästchens bestätigen.
  • Nein - The PAYONE Mandatsmanagement wird nicht genutzt.

Ohne gültiges Mandat kann der Kunde die Lastschrift bis zu 13 Monate nach der Zahlung über die Bank widerrufen!

Download mandates as PDF

Ist diese Funktion aktiviert, wird das SEPA-Mandat dem Endkunden nach dem Bestellvorgang zum Download angeboten (nur wenn PAYONE Mandatsmanagement aktiv ist).

PAYONE Gesicherter Rechnungskauf

PAYONE Gesicherter Rechnungskauf

Diese Zahlungsart muss eine andere Portal ID erhalten. Außerdem ist hier immer die Übertragung der Warenkorbdaten aktiv. 

Feld

Beschreibung

Portal ID

Portal ID des entsprechenden Zahlungsportals für den PAYONE gesicherten Rechnungskauf aus Ihrem PMI

Schlüssel

Der entsprechende Schlüssel

Bei dieser Zahlungsart ist die sorgfältige Auswahl der Autorisierungsmethode besonders wichtig. Da bei "Autorisierung" die Forderung sofort auf die PAYONE Plattform geschrieben wird, sendet die Plattform auch sofort eine entsprechende Rechnung. Sie sollten diese Autorisierungsmethode daher vor allem dann verwenden, wenn Sie die Leistung sofort erbringen.


Bearbeiten der Bestellungen

PAYONE Bestellungen, werden wie gewohnt in der Bestellübersicht von WooCommerce aufgeführt. Die Bestellabwicklung unterscheidet sich je nach Autorisierungsmethode, mit der die Bestellung angelegt wurde.

Erfassung/ Capture

Aufträge, die über die Autorisierungsmethode "Vorautorisierung" erteilt werden, erhalten nach der Auftragserteilung den Status "Zahlung ausstehend".

Erst eine Statusänderung auf "In Bearbeitung" aktiviert die Forderung auf der PAYONE Plattform und leitet den Einzug der Gelder ein. Setzen Sie den Status auf "In Bearbeitung" und klicken Sie auf die blaue Schaltfläche "Aktualisieren" auf der rechten Seite.

Der Einzug wird dann auf der PAYONE Plattform veranlasst und in den Bestell Anmerkungen dargestellt:

Mögliche Fehler sind ebenfalls in den Bestell Anmerkungen dargestellt.

Reservierte Zahlungen werden nicht auf unbestimmte Zeit reserviert. Sie sollten daher darauf achten, Aufträge rechtzeitig nach einer Vorautorisierung auf "Bearbeitung" zu setzen und damit die Zahlung einzuziehen bzw. die Forderung zu schreiben. Hier finden Sie einige (unverbindliche) Richtwerte für die Gültigkeit der Reservierung:

Kreditkarte - 7 Tage (manchmal länger, variiert von Bank zu Bank)

PayPal - 29 Tage

PAYONE Sicherer Rechnungskauf - 28 Tage

Gutschrift/ Refund

Gutschriften nutzen den bekannten WooCommerce-Gutschriftenprozess. Ein Klick auf den Button "Rückerstattung" in der Bestellung öffnet das Menü für Gutschriften:

Hier können Sie den gutgeschriebenen Betrag und einen Grund eingeben. Wichtig: "Manuelle Rückerstattung" schreibt das Geld nicht auf der Zahlungsmethode gut, sondern nur in WooCommerce. Nutzen Sie diese Option nur, wenn Sie kein Geld zurücküberweisen wollen oder wenn Sie andere Wege als die PAYONE Plattform nutzen.

Aufgrund von Einschränkungen in der Bestellverwaltung von WooCommerce wird bei Gutschriften mit Warenkorbübertragung immer der Standardsteuersatz des Shops für den gesamten Gutschriftsbetrag übertragen. Dies ist insbesondere dann wichtig, wenn die PAYONE Plattform den Belegversand für Sie übernimmt. Dies ist z.B. bei der Zahlungsart PAYONE Sichere Rechnung der Fall.

Wenn Sie einen Warenkorb gutschreiben möchten, der Artikel mit unterschiedlichen Steuersätzen oder gemischten Steuersätzen enthält, nutzen Sie bitte die Gutschriftfunktion in der PAYONE Händleroberfläche. Dort haben Sie die Möglichkeit, einzelne Warenkorbpositionen zusammen mit dem Steuersatz anzulegen, die dann auf dem Beleg korrekt ausgewiesen werden.

Erweiterte Konfigurationen

Hier finden Sie separate Einstellungsmöglichkeiten, mit den Sie unser Plugin genauer an Ihre Bedürfnisse anpassen können.

Logs

Logs

API Log

Unter "API-Log" finden Sie die detaillierten API-Aufrufe, die WooCommerce an die PAYONE Plattform sendet. Hier finden Sie auch detaillierte technische Informationen über den Response an die PAYONE API.

Transaction Status Log

Das Transaktions-Statusprotokoll zeigt alle Rückmeldungen zu erfolgten Zahlungen an, die der Shop von der PAYONE API erhält.


Fakten im Überblick

Payment methods + Features

Find our plugin documentation here .

Download our plugin from here .

Credit Cards

Visa

Mastercard

American Express

JCB

Diners Club

Maestro International

China Union Pay

Wallets

Alipay

paydirekt

PayPal

PayPal Express

Wire Transfer

Cash On Delivery

PAYONE Direct Debit

PAYONE Invoice

PAYONE Prepayment

Online Bank Transfers

Bancontact

EPS

Giropay

iDEAL

PostFinance Card

Przelewy24

Sofort

Trustly

Financing

Klarna Pay Later

Klarna Pay Now

Klarna Slice It

PAYONE Secure Invoice

Ratepay Direct Debit

Ratepay Open Invoice

Ratepay Installments

General

Open Source

Transactionstatus URL:

<SHOPURL>/wc-api/payoneplugin/

Latest Release

v2.3.0

New Features
  • New payment method: Przelewy24
  • New payment method: Trustly
  • Removed field for BIC from PAYONE Direct Debit

Bugfixes  
  • Fixed article list for refunds
  • Fixed translations

Maintenance

  • Applying Wordpress coding styleguide
  • Removed subscription (wcs) support
  • Removed checkbox for PAYONE Invoice module


tested with 
wordpress version: 6.0.2
woocommerce version: 6.9.4
php version: 8.1.0

Download

Inhaltsverzeichnis


  • No labels